Die Ergebnisse des Aston Martin Racing Teams in Partnerschaft mit Jaeger-LeCoultre

24/05/2013

Im Rahmen der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2013 erkämpfte der Vantage GTE Pro beim Sechs-Stunden-Rennen in Spa am 4. Mai den zweiten Rang. Mit seiner Unterstützung des Aston Martin Racing Teams kann Jaeger-LeCoultre mit mehr Stolz denn je auf diese Partnerschaft zurückblicken.

Aston Martin Racing erzielte in der zweiten Runde des WEC 2013, dem Sechs-Stunden-Rennen im belgischen Spa-Francorchamps, in beiden GTE-Klassen den zweiten Platz.

Der 98er Vantage GTE Pro in sportlichem Gulf-Stil, gefahren von Bruno Senna (BR), Fred Makowiecki (FR) und Rob Bell (GB), erreichte im Sechs-Stunden-Rennen dank der hervorragenden Wettkampfleistungen aller drei Piloten den zweiten Rang. Ihre Aussichten auf einen Rennsieg wurden getrübt, als sie infolge einer ungelegenen Unterbrechung durch ein Sicherheitsfahrzeug in den ersten Rennetappen hinter ihren Mitstreitern zurückfielen.

John Gaw, Teamleiter des Rennstalls Aston Martin Racing, äußerte sich folgendermaßen: „Vielen Dank an das gesamte Team und die Partner, die es uns ermöglichten, beim anspruchsvollsten Rennen des Jahres eine führende Position in den Meisterschaften zu erzielen.“

Die FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft findet ihre Fortsetzung am 22./23. Juni mit den 24 Stunden von Le Mans. Die fünf Aston Martin Vantage GTE – die ihre Verbund-Aluminium-Struktur und die grundlegende Motor- und Aufhängungsarchitektur mit Aston Martins sportlichstem Straßenmodell, dem V8 Vantage, gemeinsam haben – gehen am 9. Juni beim Le Mans-Vortest in die nächste Runde.

Top-aktuelle Neuigkeiten über das Team finden Sie unter www.astonmartin.com/racing

Hier erfahren Sie mehr über die AMVOX-Kollektion.