Einzigartige Reverso von Hubertus Hohenlohe zugunsten der MAK ART SOCIETY (MARS)

23/10/2013

Wien, 22. Oktober 2013 - Die Rückseite des Gehäuses, die durch Drehen der Uhr zum Vorschein gebracht werden kann, schrieb 1931 ein neues Kapitel in der Geschichte der Uhrmacherei und machte die Reverso zu einer Ikone.


Aus der bereits seit 2005 bestehenden Zusammenarbeit zwischen der Schweizer Uhrenmanufaktur und dem Künstler Hubertus von Hohenlohe gehen nun zwei exklusive Reverso-Unikate hervor, die vom österreichischen Künstler persönlich kreiert wurden: die künstlerische Personalisierung – das Design wird per Hand graviert – ist einzigartig und zieht seine Inspiration aus der Fotografien-Serie „Urban Jungles“.


Im Rahmen einer exklusiven Präsentation im MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst – wurden die beiden einzigartigen Grande Reverso Ultra Thin Modelle gestern zahlreichen Kunstinteressierten & Uhrenliebhabern vorgestellt: rund 100 Gäste folgten der Einladung und konnten dabei zudem eine Reverso Ausstellung und einen Meistergraveur aus der
Manufaktur bei seiner Arbeit bewundern. Unter den Gästen waren unter anderem Frau Dr. Agnes Husslein-Arco (Direktorin Museum & Schloss Belvedere), Gabi & Elisabeth Stumpf, Simone Gandolfi, Viktor von Thurn und Taxis, Familie Hübner (Uhrmachermeister Hübner), Frau Michaela Hartig (MAK Art Society), Herr Martin Böhm (Dorotheum).


Nach der Ausstellung im MAK wird eine der beiden Uhren im Rahmen einer Auktion zugunsten der MAK ART SOCIETY versteigert. Dafür konnte die MARS, das renommierte österreichische Auktionshaus Dorotheum gewinnen.


Herr Martin Böhm von Dorotheum: „Im Rahmen der Auktion Armband- und Taschenuhren versteigert das Dorotheum am 29. November als Sonderlos ein Unikat der von Hubertus von Hohenlohe für Jaeger-LeCoultre entworfenen Grande Reverso Ultra Thin Uhr. Der Erlös der Uhr geht zu 100% an die MAK ART SOCIETY; es werden keinerlei Gebühren verrechnet. Nähere Information finden Sie auf unserer Internetseite www.dorotheum.com. Bei Anfragen steht Ihnen auch der Client Advisory Service gerne zur Verfügung (Mag. Daniela Rosmann, daniela.rosmann@dorotheum.at, +43 1 515 60 551).“
Von 15. bis 17. November wird die Uhr zudem auf der Ausstellung „Viennatime - Die Welt der feinen Uhren“ im MAK zu sehen sein.


Hubertus von Hohenlohe: „Die Reverso ist eine meiner absoluten Lieblingsuhren! Und ich bin seit ewig ein Uhrenfetischist. Dieses Gefühl etwas umdrehen zu können und die Zeit einfach auszublenden ist etwas, was ich immer wieder im Leben selbst
versucht habe; es gelingt aber nur allzu selten. Du weißt, du hast die richtige Uhrzeit bei dir, aber du schaust ein Uhrwerk, ein Kunstwerk, etwas Besonderes an, das dir hilft deine Träume und Ideen nie ganz aus den Augen zu verlieren. Die Chance zu bekommen, etwas gemeinsam mit Jaeger-LeCoultre und meiner Kunst zu machen ist sicher so ein Traum.“


Von der Personalisierung zu einem „tragbaren“ Kunstwerk
Das legendäre Wendegehäuse der Reverso - inspiriert vom Art Déco - bietet in seinen klassischen Versionen genug Raum für individuelle Gestaltung und schafft so eine greifbare und intime Beziehung zwischen dem Besitzer und seiner Uhr: Sie wird zu einem Objekt, das einzigartig ist. Seit der Kreation der Uhren-Ikone Reverso im Jahr 1931 hat Jaeger-LeCoultre diese in eine Vielzahl faszinierender Komplikationen umgesetzt und eine umfassende Auswahl an künstlerischen Gestaltungsformen geschaffen, von der einfachen Gravur bis zu minutiösen Email-Kompositionen.