Jaeger-LeCoultre: Eine Rose für Emergency

30/08/2012

Zum Anlass der 69. Internationalen Filmfestspiele von Venedig zeigt Jaeger-LeCoultre von Neuem sein Engagement an der Seite der humanitären Hilfsorganisation Emergency durch die Unterstützung der Geburtsstation, die von Emergency in Anabah, Afghanistan, eröffnet wurde.

Mit durchschnittlich 10 Geburten pro Tag werden in der Zeit der Filmfestspiele von Venedig dank des Engagements von Jaeger-LeCoultre, von dem die Einrichtung im gesamten Verlauf des Festivals finanziert wird, mehr als 100 Kinder das Licht der Welt erblicken. Die Schauspielerin Cristiana Capotondi, Schirmherrin dieser Initiative, hat sich dem Projekt von ganzem Herzen gewidmet und die afghanische Geburtsstation besucht.

Andere wichtige Berühmtheiten leisten ebenfalls ihren Beitrag zu diesem bedeutenden Projekt und zeigen sich auf dem roten Teppich mit einer Rose in der Hand und am Handgelenk mit einer Reverso, graviert mit einer Rose als Symbol dieser Mission. Die Uhren werden anschließend bei Christie’s versteigert. Die Erlöse dieser Versteigerung gehen vollständig an Emergency zur Finanzierung der Einrichtung.

Dieser besondere Abend wird am 30. August zur Würdigung des Projekts „Eine Rose für Emergency“ zelebriert. Jaeger-LeCoultre unterstützt die Geburtsstation in Anabah.