Ein völlig neuartiges uhrmacherisches Konzept: das Dual-Wing

2007

Die Linie Duomètre, die sich an einem Chronometer von 1880 inspiriert, beruht auf einer Weltneuheit in der Uhrmacherei: Dem Dual-Wing-Konzept. Zwei separate mechanische Konstruktionen, von denen die eine der Ganggenauigkeit und die andere einer zusätzlichen Komplikation vorbehalten ist, werden von einem einzigen Reglerorgan getaktet. Beide verfügen über ihre jeweils eigene Energiequelle. Dank dieses neuen Konzepts wird eine Funktion gewährleistet, die der eines Chronometers ähnelt, ohne auf die Verwendung einer oder mehrerer Komplikationen verzichten zu müssen.