Master Calendar Die Evolution der Perfektion

17/01/2013

  • master-calendar-sihh-2013

Nützliche Funktionen, Schlichtheit kombiniert mit einem ausgefeilten Design – die Master Calendar ist zweifelsohne über jeden Vergleich erhaben. Unterstrichen wird diese Originalität von dem neuen Modell, das die Manufaktur Jaeger-LeCoultre im Jahr 2013 einführt: Es besitzt sämtliche Eigenschaften, die den Erfolg der Master Control Linie begründen, sowie die Merkmale eines Zeitmessers, der die Geschichte der Uhrmacherei auf zauberhafte Weise geprägt hat. Allerdings überzeugt er im Gegensatz zu den anderen Modellen der Linie durch ein überarbeitetes Gehäuse mit einem neuen Durchmesser von 39 Millimetern. 

Die neue Uhr Master Calendar greift allem Anschein nach die wesentlichen Elemente ihrer Designphilosophie auf: Eine klare Linienführung, eine harmonische Verteilung der Anzeigen für ein augenblickliches Ablesen der Informationen, die traditionelle Zifferform, applizierte Indexe, die Jaeger-LeCoultre-Signatur bei 12 Uhr und der Schriftzug „AUTOMATIC“ bei 6 Uhr – ein Verweis auf die Leistung des Jaeger-LeCoultre Kalibers 866.


Die Ästhetik der Stunden
Auf dem versilberten Zifferblatt mit Sonnenschliff sticht die präzise Hierarchie der nützlichen Funktionen ins Auge: Der Blick richtet sich auf die Hauptanzeigen einer Uhr, die Stunden und Minuten, die von Dauphine-Zeigern angezeigt werden. Danach gleitet er zu den anderen Informationen: Den Wochentag und den Monat in zwei Öffnungen bei 12 Uhr, oder die Sekunden, die auf dem Rand eines kleinen Zifferblatts bei 6 Uhr zu sehen sind. Letzteres zeigt ebenfalls die Phasen des Mondes an, der ganz klassisch zwischen zwei Wolken hervortritt, um sich in den sternenbedeckten Himmel zu erheben. Während den Betrachter ein atemloses Staunen erfasst, wandert sein Blick bereits zur nächsten Anzeige, die er am Ende eines langen Zeigers mit aufgehendem Mond an der Spitze entdeckt, der am Zifferblattrand über eine Skala mit den Ziffern 1 bis 31 gleitet, um das Datum anzuzeigen.

Die Uhr Master Calendar ist in zwei Ausführungen erhältlich: In Rotgold oder in Edelstahl, die jeweils ein versilbertes Zifferblatt mit Sonnenschliff besitzen.

Das bis 5 bar wasserdichte Gehäuse ist mit einem Saphirglas ausgestattet, das den Blick auf das Uhrwerk – das Jaeger-LeCoultre Kaliber 866 – freigibt, dessen Bauteile die klassischen Veredelungen der Haute Horlogerie zieren. Einmal mehr ist es der Manufaktur Jaeger-LeCoultre gelungen, der Perfektion neuen Ausdruck zu verleihen. Der Zauber wirkt, das Herz schlägt ein wenig höher: Die Master Calendar ist eine Uhr, die ihresgleichen sucht.

Entdecken Sie die neuesten Kreationen 2013!