Jaeger-LeCoultre Duomètre Unique Travel Time, eine Premiere in der Uhrengeschichte

13/11/2012

  • Duomètre UTT

Das Modell Duomètre Unique Travel Time, eine neue Interpretation des von Jaeger-LeCoultre entwickelten revolutionären Dual-Wing-Uhrwerks, ist Ausdruck der technischen Fortschritte der Manufaktur auf dem Gebiet der Uhren mit mehreren Zeitzonen und bietet Reisenden, die sich für hohe Uhrmacherkunst begeistern, ganz neue Lösungen.

Die Duomètre Unique Travel Time, die dem technischen und ästhetischen Charakter der Kreationen der Linie Duomètre von Jaeger-LeCoultre treu bleibt, zeigt die verschiedenen Facetten des hervorragenden uhrmacherischen Könnens der Manufaktur des Vallée de Joux. Sie präsentiert sich als absolute Referenz in Sachen Uhrenmechanik und Eleganz, die seit 1833 alle Kreationen der Marke auszeichnet. In dieser außergewöhnlichen Kreation verschmelzen auf wundervolle Weise Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Bei dem neuen Uhrwerk dieses Modells kommt das Dual-Wing-System mit zwei Mechanismen zum Einsatz: Der erste dient der Anzeige der Ortszeit, der zweite der Anzeige der zweiten Zeitzone. Jeder Mechanismus verfügt über eine 50-stündige Gangreserve. Als Ausdruck des Strebens nach absoluter Bedienungsfreundlichkeit lassen sich beide Federhäuser über dieselbe Krone aufziehen. Zwei symmetrisch angeordnete wunderschöne Zähler verleihen dem Gesicht dieser Uhr eine perfekte Ausgewogenheit. Auf dem Zifferblatt zollen zwei applizierte rote Ziffern – die 7 und die 9 – der Adresse der Jaeger-LeCoultre-Boutique Tribut.

Bei 6 Uhr befindet sich – wie ein Globus – eine Weltkarte, die zum Reisen anregt, die Tag-/Nachtanzeige und die Stundenscheibe. Dadurch wird das Ablesen erleichtert. Dritter Akt: Das Kaliber Jaeger-LeCoultre 383, das sich durch eine eindrucksvolle Veredelung und Schönheit auszeichnet, ist durch den Saphirglasboden des Modells hindurch sichtbar. Seine Brücken und Räderwerke sind von Hand angliert und verfügen über polierte Kehlungen. Auch die Drehteile sind von Hand angliert oder mit polierten Kehlungen versehen, mit einem Wendelschliff verziert oder geschliffen. Eine Verzierung, die ihre Inspiration in der großen Taschenuhrentradition der Marke findet und die neue Meilensteine setzt. Ebenfalls auf der Rückseite zu sehen sind die eingravierten Namen der Städte, die für die 24 Zeitzonen stehen.

Das auf 100 Exemplare in 18 Karat Weißgold limitierte Modell Duomètre Unique Travel Time wurde speziell für die Einweihung der Jaeger-LeCoultre-Boutique am Pariser Place Vendôme kreiert, wo es ab dem 20. November 2012 erhältlich ist. Als würdige Erbin der Linie Duomètre zelebriert es die technische und edle Haute Horlogerie. Es ist Ausdruck einer 180-jährigen Geschichte und gibt zugleich einen Vorgeschmack auf die Uhrmacherkunst von morgen.