Die Manufaktur Jaeger-LeCoultre auf Reisen

14/09/2012

Jaeger-LeCoultre öffnet die Türen seiner Manufaktur und enthüllt den chinesischen Liebhabern der Marke die Geheimnisse der Uhrmacherkunst mit einer Ausstellung der besonderen Art: „Jaeger-LeCoultre auf Reisen“.

Wenn man einen Zeitmesser des Hauses Jaeger-LeCoultre in seinen Händen hält, ist man vollkommen fasziniert von dem einzigartigen Charakter seiner Schönheit und seiner Perfektion. Je näher man jedoch die Uhr betrachtet, desto weiter begibt man sich auf eine Traumreise und ertappt sich dabei, wie man sich vorstellt, was sich wohl hinter den Türen der Manufaktur abspielen mag, so ganz abgelegen in der ungestörten Ruhe des Vallée de Joux.

Um die Neugierde der chinesischen Liebhaber von Jaeger-LeCoultre zu besänftigen, hat die Marke eine Wanderausstellung geschaffen, in der ihre gesamte Geschichte erzählt und der Fertigungsprozess einer Uhr veranschaulicht wird. So begibt sich die Manufaktur in die größten chinesischen Städte, wo sie ihrem asiatischen Publikum begegnet. Die Ausstellung ist eine wahrhaftige Entdeckungsreise durch die einzigartige Welt von Jaeger-LeCoultre, in der alle Handwerke und Techniken der Uhrwerkskunst vereint sind.

Es ist eine Reise in mehreren Etappen, die dem Besucher Einblicke in die Geheimnisse der Manufaktur gewährt, als würde er selbst durch die Ateliers schreiten. Von Entdeckung zu Entdeckung reist der Besucher durch eine Traumwelt und gelangt schließlich zu dem Herzstück dieser Alchimie zwischen Vergangenheit und Gegenwart, wo die schönsten Wunderwerke der Uhrmacherkunst geschaffen werden. Von der Reverso über die Master Control bis hin zur Pendeluhr Atmos, werden auf der Ausstellung sämtliche Handwerke und Techniken enthüllt, die in die Fertigung jedes Zeitmessers von seiner Konzeption bis hin zur Fertigung einfließen. Der Besucher entdeckt die einzelnen Uhren und erlebt die Manufaktur hautnah, als wäre er wirklich dort, mit ihrer besonderen Atmosphäre, ihren Landschaften und ihren Emotionen.