Transportmittel für die Mitarbeiter von Jaeger-LeCoultre

  • Jaeger-LeCoultre s'engage dans le co-voiturage pour protéger l'environnement

Da es der Manufaktur Jaeger-LeCoultre sehr wichtig ist, ihren Mitarbeitern in einer verstreut besiedelten Region die Anfahrtswege zu erleichtern, unterstützt sie seit vielen Jahren aktiv die Bildung von Fahrgemeinschaften. Den Mitarbeitern stehen Anzeigetafeln zur Verfügung, um sich diesbezüglich austauschen zu können, und ein Teil der Parkplätze des Schweizer Uhrmachers sind Fahrgemeinschaften vorbehalten. Dank dieser Initiativen, die in einer Linie mit den Werten Jaeger-LeCoultre stehen, konnte der Autoverkehr im Vallée de Joux erheblich verringert werden.
Seit Oktober 2007 stellt die Manufaktur ihren Mitarbeitern zudem einen kostenlosen Shuttleservice zur Verfügung. Derzeit sind drei Buslinien in Betrieb, um den Mitarbeiter am frühen Morgen einen sicheren und angenehmen Transport zur Manufaktur und am Abend wieder nach Hause zu bieten, und dies in einem Umkreis zwischen 35 und 50 Kilometern.


Linie 1: Morez – Manufaktur Jaeger-LeCoultre
Morez, Les Rousses, Le Noirmont, Bois d’Amont, Le Brassus, Manufaktur Jaeger-LeCoultre

Linie 2: Pontarlier – Manufaktur Jaeger-LeCoultre
Pontarlier, Jougne, Vallorbe, Manufaktur Jaeger-LeCoultre

Linie 3: Labergement-Sainte-Marie – Manufaktur Jaeger-LeCoultre
Labergement-Sainte-Marie, Mouthe, Charbonnières, Manufaktur Jaeger-LeCoultre

Dank der Fahrgemeinschaften und Buslinien sind rund 270 Autos weniger unterwegs, von denen jedes an 220 Tagen pro Jahr eine Strecke von jeweils 50 Kilometern zurücklegen würde. So beläuft sich die Gesamtzahl der eingesparten Kilometer auf 3 Millionen pro Jahr, womit ein bedeutender Beitrag zur Eindämmung der Luftverschmutzung aufgrund des Autoverkehrs geleistet wird!

Erster Platz beim „kantonalen Mobilitätswettbewerb“ 2008
Die Manufaktur Jaeger-LeCoultre wurde mit dem Preis für kantonale Mobilität ausgezeichnet. Die vom Kanton Waadt verliehene Auszeichnung wird an Unternehmen vergeben, die sich nachhaltig für die Mobilität ihrer Mitarbeiter einsetzen. Die Initiative der Marke zur Verringerung des Pendlerverkehrs durch alternative Lösungen wurde als beispielhaft gelobt.