Filmfestival von Los Angeles

11/06/2014

Filmfestival von Los Angeles

Vom 11. bis 19. Juni 2014 erweist die Schweizer Uhrenmanufaktur Jaeger-LeCoultre anlässlich des 20. Filmfestivals von Los Angeles der Filmkunst die Ehre und verleiht den begehrten „Glory to the Filmmaker“-Award im Rahmen des am 14. Juni gefeierten Events „Women Call the Shots: A Celebration of Women Directors and Showrunners“, eine Hommage an die weiblichen Regisseure und Showrunner, deren Beiträge frischen Wind in die Leinwand-Storys und Hollywood-Statistiken bringen. Zu den Beteiligten gehören die Drehbuchautorinnen/Regisseurinnen Nicole Holofcener (Enough Said, Lovely Amazing), Debra Granik (Stray Dog, Winter’s Bone), Gina Prince-Bythewood (Blackbird, Love & Basketball) und Showrunner Marta Kauffman (Mitbegründerin/ausführende Produzentin von Friends, Grace und Frankie). Sie werden ergründen, welchen Herausforderungen kreative Frauen heute in der Branche gegenüberstehen, und wie Frauen in Führungspositionen das Medium beeinflussen.

In diesem Jahr wird Filmemacherin Lisa Cholodenko (The Kids Are All Right, Laurel Canyon, High Art), die zudem als Gastregisseurin des Filmfestivals von Los Angeles 2014 auserkoren wurde, mit dem ersten „Glory to the Filmmaker“-Award ausgezeichnet.

In diesem Jahr feiert das Filmfestival von Los Angeles sein 20. Jubiläum im L.A. LIVE in der Innenstadt von Los Angeles mit einer vielseitigen Palette von fast 200 Spielfilmen, Kurzfilmen und Musikvideos aus 40 Ländern.  Auf dem Programm des Festivals stehen das Filmmaker Retreat, Music in Film im GRAMMY Museum®, Celebrating Women Filmmakers, Master Classes, Spirit of Independence Award, LA Muse und vieles mehr.

Eine besondere Kategorie - LA Muse - feiert in diesem Jahr ihren Auftakt und setzt ihren Fokus auf Los Angeles als Inspirationsquelle für Filmemacher und Künstler weltweit. Die Kategorie LA Muse umfasst Produktionen von talentierten aufstrebenden Filmemachern, die in Los Angeles ansässig sind, drehen oder sich von dieser Stadt ganz einfach inspirieren lassen.

Auf dem Festival werden auch Kurzfilme von Hochschulstudenten präsentiert und dem Genre der Musikvideos wird eine ganz eigene Kategorie gewidmet. Im Rahmen des Festivals werden begehrte Geldpreise für den besten narrativen und dokumentarischen Spielfilm; den besten LA Muse-Spielfilm; den besten narrativen und dokumentarischen Kurzfilm; sowie ein Jury-Preis für die beste Performance im narrativen Wettbewerb verliehen. Zudem gibt es Publikumspreise für den besten dokumentarischen, narrativen und internationalen Spielfilm/Kurzfilm und das beste Musikvideo.