Der erste LeCoultre im Vallée de Joux

1559

Pierre LeCoultre (um 1530 – um 1600), das erste Mitglied der Familie LeCoultre in der Schweiz, flieht vor den Religionsverfolgungen aus seinem Dorf Lisy-sur-Ourcq bei Paris in die Schweiz. Im Vallée de Joux bewirtschaftet er Neuland, nutzt die Ressourcen der Wälder und widmet sich in den letzten Jahren seines Lebens der Lehre von Religion und Allgemeinwissen. Sein Sohn gehört im Jahr 1612 zu den Gründern des Dorfes Le Sentier, in dem die Geschichte von Jaeger-LeCoultre im Jahr 1833 ihren Anfang nimmt.