Die Mitarbeiter

  • Manufacture Jaeger-LeCoultre- Switzerland
Die Mitarbeiter, Akteure unserer nachhaltigen Unternehmenspolitik Jaeger-LeCoultre ist sich bewusst, dass eine nachhaltige Unternehmenspolitik sich nur dann effizient umsetzen lässt, wenn die Mitarbeiter mit den grundlegenden Prinzipien vertraut sind. Aus diesem Grunde ist es wichtig, sie durch Anregungen für ein verantwortungsvolles Handeln im Alltag zu informieren, zu sensibilisieren und in die Verringerung des ökologischen Fußabdrucks einzubinden. Die Mitarbeiter der Manufaktur übernehmen eine entscheidende Rolle, und sie werden fortwährend ermuntert, neue Vorschläge zur Umsetzung einer nachhaltigen Unternehmenspolitik zu unterbreiten. Durch die Anwesenheit von sechzig freiwilligen Umwelthelfern, die auf die verschiedenen Bereiche der Manufaktur verteilt sind, wird der zusätzlich Prozess beschleunigt. Als Botschafter für Umweltverantwortung zeigen sie ihren Kollegen, wie man im Alltag umweltbewusst handeln kann (Mülltrennung, Fahrgemeinschaften, Reduzierung des Papier- und Energieverbrauchs) und leiten ihre Vorschläge an die Direktion weiter. Dank der Zusammenarbeit sämtlicher Mitarbeiter, die sich der Bedeutung eines umweltbewussten Handelns und der nachhaltigen Entwicklung bewusst sind, kann Jaeger-LeCoultre seine Sozial- und Umweltpolitik nach und nach erfolgreich umsetzen. Die Mitarbeiter, Mittelpunkt des Unternehmens Da Teamgeist und Motivation die Grundlage für Fortschritt bilden, setzt Jaeger-LeCoultre alles in Bewegung, um bestimmte Werte mit den Mitarbeitern zu teilen und auf diese Weise die Arbeitsbedingungen zu optimieren. Als tragende Säulen der Unternehmenskultur wurden die Werte von Jaeger-LeCoultre im Rahmen eines konstruktiven und strukturierten Projektes erfasst, an dem die Mitarbeiter aktiv beteiligt waren. Die Werte der Marke sind in einer Charta zusammengefasst, die an alle Mitarbeiter verteilt wurde. Damit sich jeder Einzelne die Werte aneignen kann, erstrecken sie sich auf weite Teile des Alltags, und das nicht nur im rein beruflichen Rahmen. Dazu zählen die vierteljährlichen Treffen zwischen der Unternehmensleitung und den Mitarbeitern zur Förderung der Transparenz; das Unternehmensjournal TicTac und der Infosender Jaeger-LeCoultre Première, der auf den Bildschirmen der Pausenräume läuft, um eine interne Kommunikation zu gewährleisten; die Patenschaft für neue Mitarbeiter sowie die zahlreichen sportlichen, kulturellen und familiären Aktivitäten, um den Angestellten die Eingewöhnungsphase zu erleichtern und für eine stärkere Bindung unter den Kollegen zu sorgen; oder die kostenlosen Busse, dank derer die Mitarbeiter ausgeruhter bei der Arbeit ankommen und das Verkehrsaufkommen im Vallée de Joux verringert wird.