Duomètre Unique Travel Time: eine bahnbrechende Lösung zur Anzeige der Weltzeiten

20/01/2014

  • Duometre Unique Travel Time Pink Gold

Die Komplikationsuhr Duomètre Unique Travel Time aus Rotgold, eine neue Interpretation des von Jaeger-LeCoultre entwickelten revolutionären Dual-Wing-Uhrwerks, ist Ausdruck der technischen Fortschritte der Uhrenmanufaktur auf dem Gebiet der Weltzeituhren und bietet Reisenden, die sich für hohe Uhrmacherkunst begeistern, ganz neue Lösungen.

Die Schweizer Uhr Duomètre Unique Travel Time ist die erste Weltzeituhr, deren Reisezeitzone sich auf die Minute genau einstellen lässt. Somit kann der Reisende unabhängig von der Zeitverschiebung in allen Ländern und auf allen Kontinenten die zweite Zeitzone genau einstellen.

Der Zeitmesser Duomètre Unique Travel Time, der dem technischen und ästhetischen Charakter der Kreationen der Linie Duomètre von Jaeger-LeCoultre treu bleibt, zeigt die verschiedenen Facetten des hervorragenden uhrmacherischen Könnens der Manufaktur des Vallée de Joux. Er präsentiert sich als absolute Referenz in Sachen Uhrenmechanik und Eleganz, die seit 1833 alle Kreationen der Marke auszeichnet. In dieser außergewöhnlichen Kreation verschmelzen auf wundervolle Weise Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Angesichts der Komplexität der Funktionen zeichnet sich das fein gekörnte Zifferblatt durch eine perfekte Klarheit aus. Zwei symmetrisch angeordnete filigrane Zähler verleihen dem Gesicht dieser Luxusuhr eine perfekte Ausgewogenheit: Die erste Anzeige bei 2 Uhr setzt die Stunden und Minuten in Szene, die zweite bei 10 Uhr die springenden Stunden und Minuten der Reisezeit.

Der Globus bei 6 Uhr enthüllt eine Weltkarte, umrahmt von dem Ring mit den Zeitzonen und der Tag-/Nachtanzeige. Der Globus ist mit der Reisezeit synchronisiert. Die einzige Krone dient der Einstellung der Ortszeit in Position 2 und der Uhrzeit der Reisezeitzone in Position 1 sowie dem Aufzug der Zugfedern in Position 0.

Sobald die beiden Zeitzonen miteinander synchronisiert sind, betätigt der Reisende einfach die Drücker bei 8 und 10 Uhr, um im linken Zähler je nach Zielland die springende Stunde einzustellen. Im Falle einer ungewöhnlichen Zeitzone ist es möglich, die Minuten über die Krone auf Position 1 separat einzustellen.

Das Kaliber Jaeger-LeCoultre 383, das sich durch eine eindrucksvolle Veredelung und Schönheit auszeichnet, ist durch den Saphirglasboden des Modells hindurch sichtbar. Seine Brücken und Räderwerke sind von Hand angliert und verfügen über polierte Kehlungen. Auch die Drehteile sind von Hand angliert oder mit polierten Kehlungen versehen, mit einem Wendelschliff verziert oder geschliffen. Eine Verzierung, die ihre Inspiration in der großen Taschenuhrentradition der Marke findet und die neue Meilensteine setzt. Ebenfalls auf der Rückseite zu sehen sind die eingravierten Namen der Städte, die für die 24 Zeitzonen stehen.

Erfahren Sie mehr über die Neuheiten 2014