Galvanische Veredelung

  • Traitement galvanoplastie | Métier horloger | Jaeger-LeCoultre
Um die dauerhafte Widerstandsfähigkeit der Werkteile zu gewährleisten, wird mittels elektrolytischer Galvanotechnik eine feine Nickelschicht von 0,8 bis 1,2 Mikron auf die Stahl- und Messingteile aufgetragen. Die Messingteile werden zudem mit einer Schicht von 0,2 bis 0,3 Mikron aus Rhodium oder 24-karätigem Gold veredelt. So ist jedes Werkteil vor Korrosion oder mechanischer Abnutzung geschützt, und seine Langlebigkeit dadurch gesichert. Jaeger-LeCoultre zählt zu den letzten Manufakturen, die noch perfekt die galvanische Veredelung beherrschen, mit der eine Vielfalt an Metallbeschichtungen aus Silber, Palladium, Ruthenium und diversen Goldarten möglich ist.