Hybris Mechanica à Grande Sonnerie

Ref. 6033420

Mit der Hybris Mechanica à Grande Sonnerie hat Jaeger‑LeCoultre das Prinzip der Minutenrepetition vollkommen umgestaltet. Die Zeitangabe erfolgt über die kristallklaren Klänge des Westminsterschlagwerks, und mit mehr als 1472 Einzelteilen ist dieses außergewöhnliche Exemplar eine der komplexesten Uhren in der Geschichte der Uhrmacherkunst.

Rufen Sie unseren Concierge an +46 850 59 1833 Vom Montag bis zum Freitag
10 bis 19 Uhr (CET)

Terminvereinbarung Leder- und Metallbänder kaufen Einen Anruf erhalten
or
Hilfe

Sie benötigen Hilfe?

Rufen Sie unseren Concierge an unter +46 850 59 1833 oder senden Sie uns eine E-Mail.

Fokus

Ein außergewöhnlicher Zeitmesser

Ein außergewöhnlicher Zeitmesser

Der Grande Sonnerie Mechanismus übertrifft bei weitem die Komplexität jeder anderen uhrmacherischen Komplikation. Seit 1833 wurden dank des kontinuierlichen Erfindergeistes und fortlaufender Forschungen 200 Repetitions-Kaliber entwickelt. Als Experte für das Außergewöhnliche hat Jaeger-LeCoultre ein verblüffendes Uhrwerk entwickelt, das nicht nur ein Schlagwerk mit Westminsterschlag - die längste Melodie, die je von einer Grande Sonnerie angeschlagen wurde - sondern auch einen Ewigen Kalender und einen fliegendes Tourbillon vereint. Über 1300 Einzelteile und eine 5-jährige Entwicklungsphase machen aus dem Jaeger-LeCoultre Kaliber 182 eines der fortschrittlichsten und komplexesten Uhrwerke für große Komplikationen, die je für eine Armbanduhr entwickelt wurden.
Kaliber Jaeger-LeCoultre 182

Kaliber Jaeger-LeCoultre 182

* mechanisches Jaeger-LeCoultre Kaliber 182 mit Handaufzug * über 1300 Einzelteile, Durchmesser 37 Millimeter, Höhe 10,42 Millimeter * getreu dem Dual-Wing-Konzept der Duomètre Linie: Die beiden Federhäuser sind Teil des Dual-Wing-Konzepts bei dem die eine Zahnradübersetzung für die Zeitmessung zuständig ist, die andere für den Schlagwerk-Mechanismus * 50 Stunden Gangreserve für die Uhrzeit-Funktionen * Grande Sonnerie Modus: Maximal 12 Stunden Gangreserve * vollständig neu entworfene und optimierte Konzepte bei Funktionen und Uhrwerkdesign * 13 angemeldete Patente * einfache Bedienung von Zeiteinstellung und Schlagwerk durch vier Drücker bei 2 und 4 Uhr sowie auf der Krone; Einstellen des Ewigen Kalenders durch Drücker zwischen den Bandanstößen bei 12 Uhr
27 Komplikationen, über 1300 Einzelteile

27 Komplikationen, über 1300 Einzelteile

* 1. Westminsterschlag
* 2. Vier Crystal Gongs
* 3. Grande Sonnerie
* 4. Petite Sonnerie
* 5. Stummschaltung
* 6. Minutenrepetition
* 7-8. Fliegendes Tourbillon
* 9-10. Springendes Ewiges Kalendarium
* 11. Tage
* 12. Rückspringende Tage
* 13. Monate
* 14. Rückspringende Monatsanzeige
* 15. Datum
* 16. Rückspringende Datumsanzeige
* 17. Springende Stunde und Minuten
* 18. Fliehkraftregler
* 19. Gangreserve für das Schlagwerk
* 20. Gangreserve für das Uhrwerk
* 21. Schrittweise Einstellung der Stunden (vorwärts)
* 22-23. Schrittweise Einstellung der Minuten (vorwärts und rückwärts)
* 24. Auswahl des Schlagwerk-Modus
* 25. Aktivierung der Minutenrepetition
* 26. Automatischer Wechsel des Schlagwerk-Modus
Der rückspringende Ewige Kalender

Der rückspringende Ewige Kalender

Der Ewige Kalendermechanismus ist mit retrograden Zeigern für alle Funktionen wie Datum, Monat und Wochentag ausgestattet. Abgerundet wird die Kalenderfunktion von einer kleinen Schaltjahresanzeige. Der Mechanismus ist bis zum Jahr 2100 programmiert und kann, falls erforderlich, über versteckte Drücker zwischen dem Gehäuse und den Bandanstößen bei 12 Uhr korrigiert werden.
Das fliegende Tourbillon

Das fliegende Tourbillon

Das fliegende Tourbillon ist freischwingend und wird nur auf der Unterseite gehalten. Der gesamte Mechanismus besteht aus 73 Einzelteilen, besitzt einen Durchmesser von 12,42 Millimeter und ist 3,85 Millimeter hoch. Der federleichte Titankäfig, der sich auf einem schmierefreien Keramikkugellager befindet, ist auf das Wesentliche reduziert. Die Unruh mit einem Durchmesser von 10 mm ist mit vier Regulierschrauben, zehn Gewichtsschrauben und einer Unruhfeder mit Breguetkrümmung ausgestattet. Das Ensemble oszilliert mit 4 Hertz.
Der Crystal Gong

Der Crystal Gong

Der patentierte Crystal Gong wurde zum ersten Mal im Jahr 2007 in der Master Minute Repeater verwendet. Das Saphirglas der Uhr wurde mit einer Metallfolie beschichtet, auf der die Tonfedern befestigt sind, um einen optimalen Klang zu erhalten. Sie bestehen aus einer geheim gehaltenen Legierung und werden aus einem Stück gefertigt. Ihr rechteckiges Profil bietet den Hämmerchen eine größere Aufschlagsfläche, wodurch die Schlagwirkung erhöht wird. Das Saphirglas wird in das Gehäuse aus Weißgold - ein Gehäusematerial mit optimalen akustischen Merkmalen - gedrückt und versiegelt die Uhr.
Der teuflische Turm

Der teuflische Turm

Der gesamte Repetitions-Mechanismus befindet sich in einem einzigen dreiteiligen Turm, der nur 5,15 mm hoch ist und aufgrund seines komplexen Aufbaus von den Uhrmachern den Namen „Teuflischer Turm“ erhielt. Die verschiedenen Ebenen sind aufgeteilt in die Minutenschnecke, die drei Viertelschnecken (eine für jede Viertelstunde), die Stundenschnecke und die entsprechenden Nocken. Durch diese neue Anordnung konnten die Uhrmacher zum ersten Mal auf ein sog. „Überraschungselement“ verzichten, das die Uhren mit Schlagwerk davon abhält, die letzte Viertelstunde in Minuten anstelle der neuen Stunde anzuschlagen.
Die Trébuchet-Hämmerchen

Die Trébuchet-Hämmerchen

Das Schlagen der vier Trébuchet-Hämmerchen - ein zum Patent angemeldeter Mechanismus - kann auf der Gehäuserückseite beobachtet werden. Hierfür wurden zweiachsigen Hämmerchen entwickelt, die mit einer speziellen Verbindung auf einem beweglichen Hebel befestigt sind. Bei der Aktivierung werden die Hämmerchen beschleunigt, bis sie einen kleinen Hebel berühren. Hierauf wird ein zweiter Hebel gelöst, um die Hämmerchen kurz vor dem Aufschlag weiter zu beschleunigen. Auf diese Weise werden im Gegensatz zu traditionellen Hammersystemen, die nur etwa 10 bis 30 Prozent der ursprünglichen Kraft nutzen, 80 Prozent der Federkraft verwendet. Dank einer Spiralfeder zur Kalibrierung können die Hämmerchen mit einer Schraube einfach angepasst werden.
Der längste Westminsterschlag

Der längste Westminsterschlag

Im Gegensatz zum klassischen Westminsterschlag, der aus vier Permutationen von jeweils vier Tönen besteht, schlägt die Grande Sonnerie zu jeder vollen Stunde sechs verschiedene Permutationen an sowie eine, zwei und drei zu jeder Viertelstunde. Die Anschlagsmodi können mit dem oberen Drücker bei 4 Uhr ausgewählt werden, der den musikalischen Mechanismus auf „Grande Sonnerie“, „Petite Sonnerie“ oder „Silence“ stellt. Im „Petite Sonnerie“ Modus schlägt der Zeitmesser zu jeder vollen Stunde drei Permutationen mit vier Westminsterschlägen an und wechselt nach sechs Stunden automatisch in den „Silence“ Modus. Die Minutenrepetitions-Funktion kann - wenn der „Silence“ Modus eingestellt ist - durch Betätigung des Drückers in der Mitte der Krone aktiviert werden. Die Uhrzeit wird durch den Vierer-Gong bzw. durch vier aufeinanderfolgende Töne angeschlagen. Die Stunden werden durch einen tiefen Gongton angeschlagen, die Viertelstunden durch eine entsprechende Permutationsserie (eins, zwei und drei), und ein heller Gong schlägt die verstrichenen Minuten seit der letzten Viertelstunde an.
Fortschrittlichste musikalische Zeitmessung

Fortschrittlichste musikalische Zeitmessung

Die Hybris Mechanica à Grande Sonnerie verfügt über die längste Melodie, die je von einer großen Komplikation angeschlagen wurde. Im Grande Sonnerie Modus mit 12 Stunden Gangreserve ertönen vier vollständige Westminsterschläge.
Hybris Mechanica 55 Safe

Hybris Mechanica 55 Safe

Die Präsentation der Hybris Mechanica 55 Trilogie ist ebenso nützlich wie sicher: Der repräsentative, mit Leder überzogene Safe eines renommierten deutschen Herstellers bringt insgesamt etwa 1200 kg auf die Waage, ist 1 m breit und 1,5 m hoch. In seinem Inneren können die Uhren, wenn sie nicht getragen werden, sicher verwahrt werden. Unter der raffinierten Oberfläche befinden sich hochentwickelte Materialien, die sämtliche Sicherheitsanforderungen erfüllen. Der mit einem elektronischen Verschlusssystem ausgestattete Safe wird durch einen Code gesichert und verfügt über eine eingebaute elektronische Aufzugsvorrichtung für die Uhren sowie über acht weitere Aufzugsvorrichtungen für andere Uhren. Als letztes i-Tüpfelchen haben die Hersteller ein spezielles, piezobetriebenes Soundsystem im Safe installiert, damit der Klang der Hybris Mechanica à Grande Sonnerie auch bei verschlossenem Safe zu hören ist.

Technische Daten

Referenz:
6033420
Gehäusematerial:
Weißgold
Armband:
Alligatorleder
Kaliber Jaeger-LeCoultre
  • 182
Uhrwerk
  • Handaufzug
  • Anzahl Teile : 1406
  • Halbschwingungen pro Stunde : 28800
  • Gangreserve : 50 Stunden
  • Lagersteine : 99
  • Federhäuser : 2
  • Höhe : 10.40 mm
Funktionen
  • Stunde - Minute
  • Datum
  • Tag
  • Monat
  • Schaltjahr
  • Ewiger Kalender
  • Grande Sonnerie
  • Minutenrepetition
  • Tourbillon
Gehäuse
  • Weißgold
  • Wasserdichtigkeit : 5 bar
  • Durchmesser : 44mm
  • Höhe : 15mm
Zifferblatt
  • Gekörnt versilbert
Zeiger
  • Feuille
Armband
  • Alligatorleder
Schließe
  • Doppelblattfaltschließe 20.0 mm

Jaeger-LeCoultre Kaliber 182

Versandpolitik und Rückgaberecht

Versandpolitik

Nur Personen, die in Frankreich, Großbritannien, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, Irland, Spanien, Italien, Deutschland, Österreich, Dänemark, Schweden, Finnland leben, können Produkte über das Kundenkontaktzentrum oder die Website erwerben.

Bitte beachten Sie, dass Jaeger- LeCoultrenicht an bestimmte Adressen wie z. B. Postfächer oder Hotels versendet.

Die Versandkosten werden von Jaeger-LeCoultre berechnet und auf den Preis der Jaeger-LeCoultre-Produkte aufgerechnet.

Im Allgemeinen übernimmt Jaeger-LeCoultre die Versandkosten, außer bei Bestellungen unter 500 Euro.

Klicken Sie hier, um mehr Informationen über unsere Versandpolitik zu erhalten.

Rückgaberecht

Wir möchten, dass Sie 100%ig mit uns zufrieden sind. Als Kunde oder Geschenkempfänger haben Sie deshalb die Möglichkeit, über das Kundenkontakt-Center erworbene Jaeger-LeCoultre Artikel innerhalb von Vierzehn (14) Tagen nach Erhalt zurückzugeben.

Artikel, die nicht über das Kundenkontakt-Center eingekauft wurden, können NICHT an das Versandzentrum der Jaeger-LeCoultre E-Boutique zwecks Rückerstattung oder Umtausch zurückgegeben werden.

Rückgaben von Jaeger-LeCoultre Artikeln, die nicht mit den Bedingungen und dem zeitlichen Rahmen unserer Verkaufsbedingungen übereinstimmen, können von Jaeger-LeCoultre zurückgewiesen und an Sie zurückgesandt werden.

Klicken Sie hier, um mehr Informationen zum Rückgaberecht zu erhalten.

Preise, Steuern und Versandkosten

Sämtliche, auf den Produktseiten der Webseite angezeigten oder über das Kundenkontaktzentrum angegebenen Preise sind inklusive der Mehrwertsteuer aber ohne Versandkosten und andere Steuern aufgeführt, sofern nichts anderes angegeben wird. Die anzuwendende Währung wird basierend auf dem Versandziel aktualisiert, nachdem Sie uns die Lieferadresse mitgeteilt haben.

Jaeger-LeCoultre behält sich das Recht vor, Preise und Lieferkosten jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Der Preis eines Produkts und die auf der Website oder vom Kundenkontaktzentrum genannten Versandkosten, die Jaeger-LeCoultre auf der Auftragsbestätigung angibt, werden von Jaeger-LeCoultre eingehalten.

Die Versandkosten sind nicht auf den Produktseiten aufgeführt, werden jedoch nach der Auswahl Ihrer Lieferoptionen zum Verkaufspreis dazugezählt.

Klicken Sie hier, um mehr Informationen zu Preisen, Steuern und Versandkosten zu erhalten.

Zufriedenheitsgarantie

Jaeger-LeCoultre ist bemüht, allen Kunden leichten Zugang zu unseren Zeitmessern zu verschaffen. Sollten Sie Unterstützung bei Ihrer Online-Bestellung benötigen oder Fragen zur E-Boutique haben, kontaktieren Sie bitte unseren Concierge Service telefonisch (+46 850 59 1833) oder per E-Mail. Unser Concierge steht Ihnen montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr CST zur Verfügung.

Sichere Bezahlung

Zahlungen und Transaktionen erfolgen über ein sicheres Online-Zahlungs-Gateway, das Ihre Kartendaten verschlüsselt (Secure Sockets Layer (SSL) 128-Bit-Verschlüsselung).

Jaeger-LeCoultre ergreift sowohl administrative, technische als auch physische Maßnahmen, um Ihre persönlichen Daten vor Verlust, Diebstahl oder Missbrauch sowie unerlaubten Zugriff, Offenlegung, Abänderung oder Zerstörung zu schützen.

Aus Sicherheitsgründen wird Ihr Anruf bei unserem Concierge Service aufgenommen und im Rahmen der gesetzlichen Frist verwahrt. Von unserem Kundenkontakt-Center aufgenommene Gespräche, die Kreditkarteninformationen enthalten, werden vollständig verschlüsselt und nur zur Abwicklung von Kreditkartentransaktionen verwendet.

Klicken Sie hier, um mehr Informationen über die Bezahlung mit Kreditkarten zu erhalten.