Magnetismus

  • Manufacture Jaeger-LeCoultre: la montre Chronomètre Geophysic

Eine Uhr kann magnetisiert werden, wenn sie häufig starken Magnetfeldern unterschiedlicher Herkunft (Mobiltelefone, magnetische Verschlüsse an Handtaschen, Brillenetuis oder Portemonnaies, Büromaterial, Magnetarmbänder gegen Rheuma usw.) ausgesetzt wird. Bei Mechanikuhren kann dadurch die Spiralfeder in ihrer Funktion beeinträchtigt werden. Somit haben Magnetfelder unter Umständen einen negativen Einfluss auf die Präzision Ihrer Uhr. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, Ihre Uhr einem unserer Servicezentren oder Ihrem autorisierten Jaeger-LeCoultre-Händler anzuvertrauen.   

 

Eine Uhr kann magnetisiert werden, wenn sie häufig starken Magnetfeldern unterschiedlicher Herkunft ausgesetzt wird. 

 

a.Welche Geräte erzeugen Magnetfelder?

 

Heute finden sich in unserer alltäglichen Umgebung ganz unterschiedliche Dinge, die Magnetfelder erzeugen:

 

• Mobiltelefone

• Magnetverschlüsse von Handtaschen, Brillenetuis, Portemonnaies, Kühlschränken, Schränken usw.

• Büromaterial

• Magnetarmbänder gegen Rheuma

• Magnete

• Lautsprecher

• Telefone

• Fernseher

• Tablets: iPads usw.

• Notebooks

• Audio- und Videosysteme: MP3 usw.

• Mikrowellen

• Föhne

• Hifi-Geräte

• Haushaltsgeräte

• Induktionskochplatten

• usw.

 

b.Welche Auswirkungen haben diese Magnetfelder auf eine Uhr?

 

Wird Ihre Uhr Magnetfeldern ausgesetzt, kann dadurch ihre korrekte Funktion gestört werden, ganz gleich, ob es sich um eine Mechanik-, Automatik- oder Quarzuhr handelt. 

 

Diese Magnetfelder schaden Ihrem Zeitmesser zwar nicht, doch können sie seine Genauigkeit beeinträchtigen und sogar dafür sorgen, dass er stehen bleibt.

 

Die wichtigsten Auswirkungen einer Magnetisierung auf eine Uhr sind folgende:

 

• Wirkt ein schwaches Magnetfeld auf die Uhr ein, kann eine leichte Störung des Gangs der Uhr festgestellt werden.

• Ein starkes Magnetfeld kann das Uhrwerk einer mechanischen Uhr beeinflussen und die Funktionstüchtigkeit der Spiralfeder beeinträchtigen. Komponenten aus Stahl sind anfälliger für eine Magnetisierung und erzeugen selbst Magnetfelder innerhalb des Uhrwerks. Die Uhr kann folglich in ihrem Gang erheblich gestört werden und sogar komplett stehen bleiben, wenn sie sich innerhalb des Magnetfelds befindet.

• Der Betrieb einer Quarzuhr kann gestört, verlangsamt und sogar einige Sekunden lang unterbrochen werden, wenn die Uhr einem starken Magnetfeld ausgesetzt ist. Außerhalb des Magnetfelds funktioniert sie wieder normal. Diese Störung dauert nur so lange an, wie sich Ihre Uhr im Zentrum dieses Magnetfelds befindet. 

 

c.Wie stelle ich fest, ob meine Uhr magnetisiert ist?

 

Legen Sie Ihre mechanische Uhr neben einen Kompass. Beginnt sich die Nadel des Kompasses zu drehen, ist die Uhr magnetisiert. 

 

d.Was muss ich tun, wenn meine Uhr magnetisiert ist?

 

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Uhr einer Jaeger-LeCoultre-Boutique, einem autorisierten Jaeger-LeCoultre-Händler oder einem autorisierten Servicezentrum anzuvertrauen, denn nur sie sind befugt, Eingriffe vorzunehmen, die den Anforderungen der Manufaktur Jaeger-LeCoultre entsprechen. 

 

Dort wird eine sogenannte „Entmagnetisierung“ durchgeführt, die für Ihre Uhr vollkommen ungefährlich ist. In den meisten Fällen normalisieren sich Gang und Amplitude der Unruh nach diesem Vorgang wieder. 

 

Wenn Sie jedoch nach der Entmagnetisierung noch immer Gangungenauigkeiten feststellen, muss Ihre Uhr einem Kompletter Service unterzogen werden. Eine Magnetisierung ist nämlich nicht der einzige mögliche Grund für Funktionsstörungen. Die Entmagnetisierung bietet eine erste Lösungsmöglichkeit.

 

e.Wie kann ich eine Magnetisierung verhindern?

 

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Uhr nicht in die Nähe von Gegenständen wie den oben erwähnten zu bringen, von denen Magnetfelder erzeugt werden.