Der klassische charakter runder uhren

  • Le classicisme des montres rondes
1992 führte Jaeger-LeCoultre eine neue Linie unter dem Namen Master Control ein, welche die Manufaktur damals als „eine neue Generation klassischer Automatikuhren“ bezeichnete. Auf ästhetischer Ebene inspiriert sich die Master Control an den legendären klassischen Linien der Fünfzigerjahre.

Master Ultra Thin Réserve de Marche
Die Anzeige der Gangreserve lag bereits in den vierziger Jahren voll im Trend und Jaeger-LeCoultre war ihr Wegbereiter. Unter allen Modellen der Linie Master Control erzielte die Uhr Master Réserve de Marche einen beachtlichen und unbestrittenen Erfolg.
Heute erscheint sie in einer neuen Version mit einem Ultra-Thin-Gehäuse von 39 mm Durchmesser (gegenüber 37 mm des Vorgängermodells) aus Edelstahl oder 18 Karat Rotgold, dessen scharfes Profil und schmale, gestreckte Stege die Pracht des schlichten und auf das Wesentliche reduzierten Zifferblatts hervorheben. In ihrem neuen Gewand bringt die Uhr Master Ultra Thin Réserve de Marche mit dem Automatikkaliber Jaeger-LeCoultre 938 das Wesentliche der uhrmacherischen Philosophie der Manufaktur mit einer seltenen Eleganz zum Ausdruck.

Master Ultra Thin Tourbillon
Der Bereich, in dem die Manufaktur nicht nur hervorragende Leistungen erbringt, sondern sogar regelmäßig grundlegende Fortschritte erzielt, ist der des Tourbillon.

Somit brachte Jaeger-LeCoultre zahlreiche Premieren auf diesem Spezialgebiet hervor, wie die Gyrotourbillon 1, das erste dreidimensionale Tourbillon aus dem Jahr 2004, die Reverso Gyrotourbillon 2 von 2008, das erste dreidimensionale Tourbillon mit zylindrischer Spirale, oder auch die Master Grande Tradition Grande Complication, das erste Tourbillon mit Himmelsanzeigen aus dem Jahr 2009.

Heute führt die Marke die neue Uhr Master Ultra Thin Tourbillon ein, die von einem Uhrwerk der neuesten Generation angetrieben wird, dem Kaliber Jaeger-LeCoultre 982.
In ihrer absoluten Reinheit präsentiert sich diese Uhr als die Quintessenz des Tourbillons. Das bemerkenswert flache, elegante und gleichzeitig von jeder Zurschaustellung freie Tourbillon, dessen Gehäuse aus 18 Karat Rotgold mit feinen und gestreckten Linien nur 11,3 mm hoch ist, verkörpert das Ergebnis Jahrzehnte langer Forschungs- sowie chronometrischer und technischer Entwicklungsarbeit. Es besitzt ein Antlitz der klassischen Uhrmacherkunst in ihrer Absolutheit, dessen Disziplin nur mit der subtilen Sinnlichkeit vergleichbar ist. Das eierschalenfarbene Zifferblatt, welches von zwei schlichten und schlanken Zeigern überflogen wird, betont das Tourbillon als Ganzes: luftig, zart, feinsinnig und mit einer perfekt geformten Öffnung bei 6 Uhr wird es von einer Brücke mit lang gezogenen Formen gehalten und von einer Skala zur Anzeige der kleinen Sekunden umrandet.

Die Uhr Master Ultra Thin Tourbillon steht für das Wesentliche der hoch präzisen Zeitmessung und besitzt die erhabene Eleganz von Objekten, die für die Ewigkeit geschaffen wurden.