Jaeger-LeCoultre bei der Uhrenausstellung TimeCrafters

06/06/2011

  • News 701
Die erste New Yorker Luxusuhrenmesse

Gemeinsam mit 18 weiteren renommierten Uhrenmarken nahm Jaeger-LeCoultre vom 12.-15. Mai an der erstmalig stattfindenden öffentlichen Luxusuhrenausstellung TimeCrafters im New York Times Center teil. Sie wurde konzipiert, um den Menschen die Möglichkeit zu geben, mehr über die Welt der hohen Uhrmacherkunst lernen und einzigartige Zeitmesser betrachten zu können, die ansonsten nur selten zu sehen sind. Es war die erste Veranstaltung dieser Art in den Vereinigten Staaten. Jaeger-LeCoultre nutzte diese Gelegenheit, um einige der neuesten und herausragendsten Zeitmesser der Marke auszustellen, etwa die Master Compressor Extreme LAB2, die Grande Reverso Ultra Thin Tribute to 1931, die Master Grande Tradition Minute Repeater sowie eine Zusammenstellung von 40 Uhrwerken, die derzeit in der Manufaktur produziert werden. Während der gesamten Dauer der Veranstaltung waren Vertreter von Jaeger-LeCoultre, darunter der Präsident von Jaeger-LeCoultre Nordamerika, Philippe Bonay , anwesend, um die Uhren zu präsentieren und Fragen zu beantworten. Zudem haben wir uns sehr gefreut, einige amerikanische LeClub-Mitglieder zur VIP-Vorpremiere begrüßen zu dürfen. Daneben war zum ersten Mal eine historische Sonderausstellung der „Fondation de la Haute Horlogerie“ (FHH), einer Organisation zur weltweiten Förderung der hohen Uhrmacherkunst, in den Vereinigten Staaten zu sehen. Im Rahmen dieser Ausstellung wurden anhand von über 50 exquisiten Zeitmessern die Ursprünge und die Entwicklung dieser Kunst und Wissenschaft nachgezeichnet. Außerdem bot sich den Besuchern die Gelegenheit, drei erfahrenen Kunsthandwerkern – darunter einer aus dem Hause Jaeger-LeCoultre – bei ihrer Arbeit an der Werkbank über die Schulter zu schauen und einen Eindruck zu erhalten, welch große Kompetenz die Fertigung solch edler Uhren erfordert.