Jaeger-LeCoultre, Partner der Ausstellung reGeneration 2

17/08/2010

  • News 550
80 junge Fotografen präsentieren ihre Werke im Musée de l’Elysée (Schweiz)

Nach der ersten Partnerschaft im Jahr 2005 unterstützt Jaeger-LeCoultre das Musée de l’Elysée in Lausanne erneut bei der Ausstellung reGeneration 2. Vom 19. Juni bis zum 26. September werden die Werke von 80 vielversprechenden jungen Fotografen aus 30 verschiedenen Ländern gezeigt. Parallel zur Ausstellung kann in der Galerie der Compass von Jaeger-LeCoultre bewundert werden. Dieser einzigartige Fotoapparat entsprang der Vorstellungskraft von Noel Pemberton Billing, einem britischen Geschäftsmann und vielseitigen Ingenieur. Bei der Entwicklung des Compass ging es darum, so viele Funktionen wie möglich in einer Zigarettenschachtel unterzubringen. Einzig die Manufaktur Jaeger-LeCoultre, die bereits das berühmte Kaliber 101 – das kleinste mechanische Uhrwerk der Welt – entwickelt hatte, war der Herausforderung dieses Miniaturprojektes gewachsen. Die Entwicklung nahm drei Jahre in Anspruch. Der 1937 eingeführte Compass ist mit unzähligen Funktionen ausgestattet, die ihm zusätzlich zu seinem modernen Design einen Aufsehen erregenden Erfolg bescherten. Heute zählt er zu den besonders begehrten Sammlerstücken. Weitere Informationen über den Compass und seine Funktionen erwarten Sie bei LeClub. Die Anmeldung ist kostenlos.