Transport

  • Jaeger-LeCoultre s'engage dans le co-voiturage pour protéger l'environnement
Unternehmenseigene Buslinien für die Mitarbeiter Um den Weg zur Arbeit in einer dünn besiedelten Region für die Mitarbeiter angenehmer zu gestalten, fördert Jaeger-LeCoultre seit vielen Jahren die Bildung von Fahrgemeinschaften, die zu einer deutlichen Verringerung des Durchgangsverkehrs im Vallée de Joux führten. Seit Oktober 2007 stellt die Manufaktur ebenfalls einen Busdienst, für den sie die Kosten übernimmt, zur Verfügung. Zwei Buslinien bieten den Mitarbeitern derzeit eine sichere und bequeme Möglichkeit, um morgens und abends den circa 35 bis 50 km langen Arbeitsweg zurückzulegen. Durch Fahrgemeinschaften und Buslinien fahren täglich etwa 270 Autos weniger auf den Straßen, von denen jedes einzelne an ungefähr 220 Tagen im Jahr durchschnittlich etwa 50 km zurücklegen würde. Zusammengerechnet ergibt das ungefähr 3 Millionen km, die jährlich eingespart werden – ein wichtiger Beitrag zur Reduzierung der Luftverschmutzung durch den Autoverkehr. - Besuchen Sie die Rubrik /verantwortung/die-mitarbeiter. Erster Platz beim „kantonalen Mobilitätswettbewerb“ 2008 Die Manufaktur Jaeger-LeCoultre wurde mit dem Preis für kantonale Mobilität ausgezeichnet. Die vom Kanton Waadt verliehene Auszeichnung wird an Unternehmen vergeben, die sich nachhaltig für die Mobilität ihrer Mitarbeiter einsetzen. Die Initiative der Marke zur Verringerung des Pendlerverkehrs durch alternative Lösungen wurde als beispielhaft gelobt.