Wegbereiter für Armbanduhren

1910

LeCoultre und Jaeger tragen entscheidend zur Entwicklung der Armbanduhr bei. Um mechanische Kaliber von äußerst geringer Größe zu kreieren, werden die besten Uhrmacher herangezogen. Die parallelen Recherchen in der Technik und der Ästhetik führen zur Entwicklung von einfachen und komplizierten Kalibern, die sich der Form von ebenso winzigen wie eleganten Gehäusen anpassen. Sie gehören nicht nur zur Ausstattung der ersten Armbanduhren, sondern sind u. a. auch in Anhänger- und Ringuhren zu finden.