Ein Transpondermodul im Miniaturformat

  • Aston Martin watch bg 1
Der Betriebsmodus der AMVOX2 DBS Transponder stellte sowohl in technischer Hinsicht als auch beim Design eine große Herausforderung dar. In der ersten Entwicklungsphase konzentrierten sich die Ingenieure auf die Miniaturisierung jedes einzelnen Transponderbauteils, bis der Transponder klein genug war und in einem Gehäuse Platz fand, das hinsichtlich Höhe und Durchmesser nicht nur absolut benutzerfreundlich und komfortabel gestaltet war, sondern darüber hinaus auch die technischen und sicherheitsbedingten Anforderungen in Bezug auf den Sportwagen erfüllte. Das Ergebnis ist ein Modul mit einem Gewicht von nur wenigen Gramm und Maßen, die im Vergleich zur Vorrichtung im DBS-Schlüssel um die Hälfte halbiert wurden. Die Miniaturisierung war jedoch nur einer der zahlreichen Schritte bei der umfassenden Entwicklung, in deren Verlauf die Forscher die Form und Verkabelung komplett aus der Sicht eines Uhrmachers überdachten – eine Hightech-Spitzenleistung, die 18 Monate intensivster Arbeit erforderte.