Jaeger-LeCoultre Polo-Cup Schloss Tagmersheim

04/06/2014

München, 02. Juni 2014 – Am vergangenen Wochenende, 30. Mai bis 1. Juni 2014, fand der erste Jaeger-LeCoultre Polo-Cup auf Schloss Tagmersheim statt. Sieger des Couple-Cups, bei dem acht Ehepaare in insgesamt vier Teams gegeneinander antraten, wurde das Team Duomètre in der Besetzung Christopher Thomé, Christine Thomé, Alexander Weiland und Verena Querner. Sie verwiesen das Team Reverso um das Gastgeber-Ehepaar Ingo und Isabel von Morgenstern zusammen mit Heino und Marie-Jeanette Ferch auf Platz zwei. Platz drei ging an das Team Master mit dem Fürstenpaar Philipp und Leonille zu Stolberg-Wernigerode und Erbprinz Carl-Eugen zu Oettingen-Wallerstein mit seiner Gattin Erbprinzessin Anna zu Oettingen-Wallerstein. Das Team Atmos um Erbprinz Christian zu Fürstenberg und seiner Frau Erbprinzessin Jeannette zu Fürstenberg sowie Philipp Kampshoff und Sylvia Strumpler belegte Platz vier.

Es war das erste Turnier dieser Art überhaupt in Deutschland, bei dem prominent besetzte Paare ohne Profispieler gegeneinander antraten. „Die Idee des „Couples-Cup“ hatte ich schon lange; es war jedoch nicht leicht, die prominenten und viel beschäftigten Paare an einem Turnierwochenende zusammen zu bringen. Umso mehr freut es mich, dass es dem Polo-Club Tagmersheim gelungen ist, dies zu realisieren“, so die Ideengeberin und Initiatorin des Turniers Isabel von Morgenstern.

Rund 1.000 Zuschauer erlebten an den drei Spieltagen Polosport auf hohem Niveau. Isabel von Morgenstern: „Wir haben schnelle und taktisch spannende Spiele gesehen. Die Teams waren mit Ehrgeiz dabei und es hat allen Teilnehmern viel Spaß gemacht. Besonders freuen wir uns auch über den großartigen Zuschauerzuspruch.“ Allein rund 600 begeisterte Zuschauer waren am Sonntag, den 1. Juni zu den Finalspielen gekommen und feuerten die Teams lautstark an.

Nach relativ klaren Ergebnissen am Freitag wurde es am Samstag und Sonntag nochmals richtig spannend. Am Ende setzte sich das taktisch hervorragend eingestellte und gut zusammenspielende Team Duomètre nach hartem Wettkampf jeweils knapp durch und konnte so den Turniersieg feiern. Die beiden Siegerpaare des Teams Duomètre erhielten für den Turniersieg jeweils eine Jaeger-LeCoultre Grande Reverso Ultra Thin Tribute to 1931. Jürgen Bestian, General Manager Jaeger-LeCoultre, übergab die beiden Uhren und zeigte sich rundum zufrieden: „Wir haben an allen Tagen begeisterndes Polo gesehen, das die Faszination dieses traditionsreichen Sports deutlich gemacht hat. Die Teams waren mit Leidenschaft und Ehrgeiz dabei und haben den ersten Jaeger-LeCoultre Cup auf Schloss Tagmersheim zu einem vollen Erfolg gemacht.