Partner: Der Uhrenhersteller Jaeger-LeCoultre und die Film Society of Lincoln Center

19/09/2013

New York, NY-Das Filmmaker in Residence Program ist eine jährliche Initiative, die von der Schweizer Uhrenmanufaktur Jaeger-LeCoultre und der Film Society of Lincoln Center ins Leben gerufen wurde, um Filmemacher in einem frühen Stadium ihres kreativen Prozesses zu unterstützen.

Eingeführt wird die Initiative im September 2013 in New York. In jedem Jahr erhält ein Nominierter die Gelegenheit, sich auf die Entwicklung oder Ausarbeitung einer neuen Arbeit zu konzentrieren. Während der Ausbildung kann der aufstrebende oder etablierte Künstler an Meisterkursen, Mentorings oder kulturellen Austauschen und bereichernden Filmprogrammen mit den Mitgliedern der Film Society of Lincoln Center, der Filmcommunity oder der Öffentlichkeit teilnehmen.
Zum Beirat dieses Projektes gehören: Henry Bean, Brady Corbet, Charles Finch, Naomi Foner, Larry Gross, Philip Seymour Hoffman, Danny Huston, Tamara Jenkins, Ed Lachman, Bennett Miller, Matthew Modine, Ed Pressman, Ira Sachs, Paul Schrader und Marisa Tomei. Ihre Aufgabe wird es sein, die potenziellen Kandidaten zu bestimmen, den ausgesuchten Filmemacher als Mentor zu betreuen, beim 51. New Yorker Filmfestival teilzunehmen und/oder Veranstaltungen zugunsten des Projekts zu besuchen/zu leiten.

Die Film Society und der Schweizer Uhrenhersteller Jaeger-LeCoultre gaben bekannt, dass ihre mehrjährige Partnerschaft bei der 40. Jahresgala des Chaplin Awards zu Ehren von Barbara Streisand beginnt und sich bis zum New York Filmfestival sowie über eine Reihe von Veranstaltungen im Laufe des Jahres erstreckt, darunter die jährliche Film Comment Luncheon im Januar. Dank dieser neuen Partnerschaft können beide Organisatoren die Filmcommunity und die Kunst verstärkt unterstützen.

Der Uhrenhersteller Jaeger-LeCoultre ist Partner zahlreicher Filmfestspiele auf der ganzen Welt.

Entdecken Sie die Partnerschaften von Jaeger-LeCoultre in der Welt des Films.