Tradition und Wissen

  • Techniques de décoration des mécanismes | Métier horloger | Jaeger-LeCoultre
Kulturelle Schätze Was ist die Haute Horlogerie? – Die Kunst, kleine Metallteile in mechanische Wunderwerke zu verwandeln. Auch wenn sie etwas prosaisch klingt, bringt diese Definition eines auf den Punkt: Der Wert eines Zeitmessers liegt in dem facettenreichen Know-how, das für seine Herstellung erforderlich ist. Die Herstellung der einfachsten Reverso-Uhren erfordert 1434 verschiedene Arbeitsschritte, von denen bei über 90 % handwerkliches Geschick erforderlich ist. Allein 31 Arbeitsschritte werden für die Herstellung eines Ankers benötigt, jenes kleinen Elements, das für das Ticken der Uhr verantwortlich ist und innerhalb eines Jahres über 515 Millionen Stößen ausgesetzt ist! Beim Kaliber 101 beispielsweise übertrifft der Wert des Arbeitsaufwandes zu seiner Herstellung den Wert der benötigten Rohstoffe um eine Tausendfaches – auch wenn es sich um Weißgold handelt. Der größte Schatz von Jaeger-LeCoultre ist immateriell. Er ist die Summe des technischen Fachwissens, der Erfahrungswerte und des Know-hows der über 1000 Menschen, die unter dem Dach der Manufaktur arbeiten. Seit 1833 lassen Uhrmacher, Kunsthandwerker, Ingenieure, Techniker, Künstler, Mechaniker und Spezialisten ihr Talent, ihr handwerkliches Geschick und ihre Kreativität einfließen, um der Schweizer Uhrmacherkultur zu immer neuen Höhenflügen zu verhelfen. Zur Bewahrung dieser großen Tradition setzt Jaeger-LeCoultre auf die Weitergabe von Wissen. Im Schulungszentrum und in den vielen Ateliers arbeiten zahlreiche Uhrmacherlehrlinge sowie Techniker, die ihr Fachwissen vertiefen oder sich ein neues Fachgebiet aneignen möchten. Jedes Jahr öffnet Jaeger-LeCoultre seine Tore für mehrere Dutzend Uhrmacherlehrlinge, die hier ihr Abschlusspraktikum absolvieren. Die Manufaktur ist gleichzeitig Schule, Konservatorium für seltene Berufe, Talentschmiede und Zentrum der Innovation. Den kreativsten Köpfen stellt sie außergewöhnliche Mittel für Entwurf und Herstellung zur Verfügung, um die verrücktesten Projekte umzusetzen, verlorengegangenes Wissen wie Emaille-Miniaturen wiederzuentdecken oder neue Technologien anzuwenden. Jaeger-LeCoultre arbeitet an der Zukunft mit Blick auf die Vergangenheit. Eine Abteilung der Manufaktur widmet sich ausschließlich der Erweiterung, Bewahrung, Erforschung und Weitergabe von Wissen über die Geschichte. Durch die Heritage Gallery, Wanderausstellungen und Publikationen festigt die Abteilung die Identität eines Uhrenherstellers, dessen Kreationen konzentriertes Know-how und ein Symbol der Kultur sind.